Dr. Marc Faber erwähnt in einem Interview die Möglichkeit das ein Goldverbot in Kraft treten könnte. Ganz abwägig ist dies nicht – wenn unserem Staat das Wasser bis zum Halse steht, sind solch unbedachte Anordnungen nicht fern…

Das letzte Goldverbot in Amerika ist zwar schon einige Zeit her, sodass sich die wenigsten daran erinnern werden – aber wenn man bedenkt das die letzte grosse Krise von 1929 ebenfalls ein langes Zeitfenster hinter sich hat, sollte man nicht überrascht sein wenn auch ein Goldverbot wieder im Zyklus vorkommt.

Unsere Mitglieder sind aufgrund der Strategie ohnehin geschützt – aber wir möchten dem interessierten Leser einige Tipps ans Herz legen falls er ein Goldverbot befürchtet:

  • der einzig sichere Aufbewahrungs-Ort wäre demnach: nicht in Deutschland
  • die Schweiz ist weiterhin Standort Nr.1 für legale Vermögensverlagerungen
  • um nicht in die Verlegenheit zu geraten durch staatliche Willkür „Steuern zu hinterziehen“ wird das physische Gold in ein eigenes Unternehmen in der Schweiz gesteckt.
  • dadurch fällt das Gold nicht mehr unter Ihr Privatvermögen und muss demnach nicht mehr in der privaten Steuererklärung angegeben werden
  • beachten Sie aber das Sie das Gold von Ihrem Unternehmen aus der Schweiz heraus kaufen – mit einigen Kilos Gold im Wagen fährt es sich nicht gut über die Grenzen

Wie Sie sehen, mit einer guten Planung sind Sie vor einem Goldverbot schon einmal geschützt. Auch andere Vermögenswerte lassen sich in Ihre Firma aus der Schweiz verlagern…

Aber zurück zu der Möglichkeit des Verbotes – wir in der Gruppe glauben nicht das sich unsere Bürger dies gefallen lassen würden. Wir hoffen das alle Mitbürger so aufgeklärt und bei Verstand sind um sich gegen solch eine Willkür zur Wehr zu setzen. Malen wir aber den Teufel nicht an die Wand und warten ab – die kommenden Wochen und Monate werden in der Tat spannend..

Advertisements